Geschichtsverbund Thüringen
Arbeitsgemeinschaft zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mi, 06.02.2019., 16.00 Uhr  |  Führung

Unterwegs im Archiv

Am authentischen Ort – in der ehemaligen Bezirksverwaltung des Staatssicherheitsdienstes – können sich die Besucherinnen und Besucher ein Bild vom Wirken der Geheimpolizei machen. Dabei erfahren Sie, wie mit den Karteikarten gearbeitet wurde, warum die Stasi die Post kontrollierte und wie heute mit den Akten im Archiv umgegangen wird.
Das Archiv umfasst ca. 4.200 laufende Meter Stasi-Unterlagen, 1,6 Millionen Karteikarten sowie zahlreiche Fotos, Filme und Dias. Sie sind das bürokratische Erbe der Bezirksverwaltung sowie der Kreisdienststellen der Stasi im ehemaligen Bezirk Gera.

Im Anschluss an die Führung kann ein Antrag auf Akteneinsicht gestellt werden (Bitte Personalausweis oder Reisepass bereithalten). Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten Sie ausführlich und sind Ihnen gern beim Ausfüllen behilflich.

Bei Gruppen ab 20 Personen bitten wir um vorherige Anmeldung.

Der Eintritt ist frei.