Geschichtsverbund Thüringen
Arbeitsgemeinschaft zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Di, 14.03.2017., 19.00 Uhr  |  Filmvorführung

Kino im Kubus: Marina Kem »Bonne Nuit Papa« (D 2015)

Ottara Kem verlässt 1965 Kambodscha, um in der DDR zu studieren. Das rettet ihm das Leben, denn die Roten Khmer überfallen sein Land und ziehen es in den Krieg. Kem bleibt in der DDR und gründet eine Familie, mit der er jedoch nie über seine Heimat spricht.
 
Marina Kems Dokumentarfilm ist eine persönliche Spurensuche, bei der sie die so wichtigen Fragen aufwirft: Was ist und was bedeutet Heimat? Der Eintritt ist kostenfrei.