Geschichtsverbund Thüringen
Arbeitsgemeinschaft zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

30. Jahrestag der Grenzöffnung: Gedenk- und Festwochenende

In der Nacht vom 09. auf den 10. November 1989 öffnet die DDR um 0:35 den Grenzübergang Duderstadt-Worbis. Dieses besondere Ereignis begeht das Grenzlandmuseum Eichsfeld mit einem Festakt, Zeitzeugenpodien, der Vorstellung von Schulprojekten und vielfältigen weiteren Angeboten im Museum und auf dem Außengelände. Dazu gehört die Lichtkunstinstallation „Niemandsland – Zwischen zwei Welten“ am Museumsgebäude und am ehemaligen Todesstreifen. Sie macht Geschichte erlebbar und bietet einen besonderen Zugang zum historischen Ort und der Zäsur von 1989.

 

Am 9./10.11.2019

Um 10:00 bis 21:00 Uhr

 

Gefördert durch die Bundesbeauftragte für Kultur & Medien, die Thüringer Staatskanzlei, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur & den Landschaftsverband Südniedersachsen e.V.