Geschichtsverbund Thüringen
Arbeitsgemeinschaft zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Sa, 03.03.2018., 10.00 Uhr  |  Informationstag

Tag der Archive – Das Suhler Stasi-Unterlagen-Archiv stellt sich vor

Tag der Archive – Das Suhler Stasi-Unterlagen-Archiv stellt sich vor

Unter dem diesjährigen Motto „Demokratie und Bürgerrechte“ beteiligt sich das Suhler Stasi-Unterlagen-Archiv am bundesweiten Tag der Archive. Vorträge, Führungen sowie Ausstellungen ermöglichen einen Einblick in die inneren Strukturen der DDR-Geheimpolizei.

In unseren Magazinen auf dem Suhler Fried-berg werden rund 3,8 Regal-Kilometer Unterla-gen sowie mehr als 1,3 Millionen Karteikarten verwahrt. Die Überlieferungen der Stasi-Bezirksverwaltung Suhl und ihrer acht Kreis-dienststellen dokumentieren auf eindrucksvolle Weise staatliche Willkür, Überwachung und Verrat, aber auch Bürgermut und Zivilcourage.

Ganztägige Angebote

• Bürgerberatung und Antragstellung
Bitte bringen Sie ein gültiges Personaldokument mit.
• Ausstellungen u.a. „Kaderschmiede Sport. Kinder- und Jugendsportschulen im Fokus der Staatssicherheit“
• Quellen für den Schulunterricht Für Lernende und Lehrende halten wir vielfältige Materialien bereit
• Publikationsverkauf, Informationsbroschüren und kostenlose Dokumentenhefte

11:00 | 13:00 | 15:30 | Archivführungen
Bei Rundgängen durch die Karteiräume erläutern wir Struktur und Arbeitsweise der Stasi sowie die Geschehnisse, die zu ihrer Auflösung führten. Zudem geben wir einen Überblick zum Umgang mit den Stasi-Unterlagen heute.

12:00 | Vortrag
Die Chefs der Stasi-Bezirksverwaltung Suhl
Wer waren die Männer, die die Stasi in Suhl zwischen 1950 bis 1989 leiteten? Biografische Skizzen, ausgewählte Dokumente und Fotografien geben einen Einblick in ihre Karrieren.
Referent: Sascha Münzel (BStU)

14:00 | Vortrag
Zwischen SED, Staatssicherheit, Justizmi-nisterium und Mandant – die DDR-Anwälte im politischen Prozess
Auch im ehemaligen DDR-Bezirk Suhl war die Zahl der inoffiziellen Stasi-Mitarbeiter unter Anwälten höher als in anderen Berufsgruppen. Jedoch wurde auch häufig auf anderen Wegen versucht, Anwälte während eines Prozesses zu beeinflussen.
Referent: Dr. Christian Booß (BStU)