Geschichtsverbund Thüringen
Arbeitsgemeinschaft zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Di, 30.10.2018., 16.00 Uhr  |  Führung und Lesung

Geschichte lesen – Isolierungs- und Internierungslager

Geschichte lesen – Isolierungs- und Internierungslager

Im Fall innerer Unruhen oder im Verteidigungsfall sah die Stasi die Verhaftung und Isolierung ausgesuchter DDR-Bürger vor. Diese sollten in geheime Isolierungslager verbracht werden. Ausländer dagegen, so die Planungen, sollten in speziellen Internierungslagern konzentriert werden, für die das ostdeutsche Innenministerium verantwortlich war. Was sahen die diesbezüglichen Planungen im DDR-Bezirk Suhl vor? Welche Objekte waren vorgesehen?

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Geschichte lesen“ statt. Sie gliedert sich in eine Führung durch das örtliche Stasi-Unterlagen-Archiv, eine Lesung aus den Archivbeständen und ein gemeinsames Gespräch.

16:00 Uhr Archivführung

17:00 thematische Lesung mit anschließendem Gespräch