Geschichtsverbund Thüringen
Arbeitsgemeinschaft zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Di, 29.08.2017., 10.00 Uhr  |  Ausstellungseröffnung, Lesung und Archivführung

„Von Liebe und Zorn. Jung sein in der Diktatur“

Die Außenstelle Gera der Stasi-Unterlagen-Behörde (BStU) lädt am Dienstag, den 29.08.2017, 11.00 Uhr zur Eröffnung der Wanderausstellung „Von Liebe und Zorn. Jung sein in der Diktatur“ ein. Darin werden exemplarisch Geschichten von unangepassten Jugendlichen in den 70er und 80er Jahren der DDR erzählt. Von ihren Träumen von einer besseren Welt in Liebe und Toleranz. Wie sie versuchten im DDR-Alltag ihr anders sein zu leben und deshalb Einschränkungen bis hin zu harten Repressionsmaßnahmen erleben mussten.

 

Zur Eröffnung hält Uwe Kulisch, Autor und Kurator der Ausstellung von der Regionalen Arbeitsgruppe Thüringen, Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V., den Vortrag „Jugendkultur in der DDR“.

 

Vor der Ausstellungseröffnung findet wie jeden letzten Dienstag im Monat um 10.00 Uhr eine Führung für interessierte Seniorinnen und Senioren durch das Stasi-Unterlagen-Archiv statt.

 

Diese spezielle Führung für Senioren geht besonders auf deren Bedürfnisse ein. An den einzelnen Stationen – Kartei, Postkontrolle, Archiv – stehen Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Ein Fahrstuhl ermöglicht den barrierefreien Zugang zu allen Etagen.

 

Zeit: Dienstag, 29. August 2017

 

10.00 Uhr – Führung für Senioren
11.00 Uhr – Ausstellungseröffnung und Vortrag

 

Ort: BStU-Außenstelle Gera, Haus 3
Hermann-Drechsler-Str. 1, 07548 Gera

 

Der Eintritt ist frei.