Geschichtsverbund Thüringen
Arbeitsgemeinschaft zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

5. Bürgerfest des Geschichtsverbundes Thüringen

Am 9. September 2018 ab 14.00 Uhr lädt der Thüringer Geschichtsverbund zusammen mit der Stadt Erfurt in und um die Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße zum 5. Bürgerfest ein. Unter dem Thema »Von Wunsch und Wirklichkeit: 1968 in der DDR« stellen die Vereine, Gedenkstätten, Grenzlandmuseen, Archive und Beauftragten des Geschichtsverbundes auf einem »Marktplatz« ihre Arbeit und Projekte vor.

 

Die Kinder können sich einen ganzen Tag lang durch die Geschichte rätseln und basteln. Bei einem »Live-Hörspiel« werden alle Sinne angesprochen.

 

Es gibt Führungen durch das Haus und in einer spannenden Podiumsdiskussion um 16.00 Uhr wird über »Dubček, Dutschke, Flower-Power: 1968 und die Sehnsucht nach Veränderung in Ost- und Westdeutschland« diskutiert. Auf dem Podium sitzen Dr. Stefan Wolle (Historiker), Franziska Grozser (Zeitzeugin Ost) und Klaus-M. von Keussler (Zeitzeuge West). Die Moderation übernimmt Dr. Claus Löser (Historiker).

 

Getanzt wird ab 18.30 Uhr: Die Band Maik Mondial geht mit Vollgas um die WELTmusik!. Für Speisen und Getränke ist gesorgt.

 

Der Eintritt für den Tag und das Konzert sind frei.